Begriffe aus dem Sternenreich

 

Begriff Definition
Astronomie vs. Astrologie In der Astronomie handelt es sich um die Sternenkunde, während sich die Astrologie der Deutung der Sterne widmet.
Aszendent Laut der Astrologie ist der Aszendent ein charakterbeschreibendes Element. So beschreibt er zum Zeitpunkt der Geburt den aufgehenden Grad des Tierkreiszeichens am östlichen Horizont.
Doppelstern Ein Doppelstern besteht aus zwei Sternen, die am Himmel so nahe beieinander stehen, dass von der Erde aus nur ein geringer Winkelabstand zwischen ihnen sichtbar ist. Mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit sind sie gravitativ gekoppelt und kreisen um einen gemeinsamen Schwerpunkt.
Ekliptik Die Ekliptik ist die scheinbare Bahn der Sonne vor dem Hintergrund der Fixsterne. Auf ihr liegen die 12 Tierkreiszeichen, die schon in der frühen Antike unterteilt wurden.
Elemente der Sternzeichen Jedes Sternzeichen wird einem Element des Lebens zugeordnet. Unterschieden wird zwischen Feuer, Erde, Wasser und Luft.
Konjunktion vs. Opposition Während sich bei einer Konjunktion zwei Himmelskörper begegnen, stehen sie sich bei einer Opposition mit der Erde im Mittelpunkt direkt gegenüber.
Koordinaten der Sterne Die Koordinaten der Sterne sind mit RA (Rektaszension) und DEC (Deklination) gekennzeichnet.
Kugelsternhaufen Als Kugelsternhaufen wird eine enge, kugelförmige Ansammlung von mehr als 100.000 Sternen bezeichent. Untereinander sind sie gravitativ verbunden, sie bewegen sich also um den selben Schwerpunkt.
Lacaille Nicolas Louis de Lacaille war ein französischer Astronom des 18. Jahrhunderts, der 14 neue Sternbilder benannte.
Milchstraße Die Milchstraße ist die Galaxie, in der sich unser Sonnensystem befindet. Von der Erde aus ist sie als ein helles Band am Sternenhimmel zu erkennen. Sie enthält Planeten, Gaswolken und Sterne.
Offene Sternhaufen Im Gegensatz zu den Kugelsternhaufen befindet sich in einem offenen Sternhaufen nur eine geringe Anzahl von zusammengehörigen Sternen. Diese zwanzig bis einige tausende Sterne bildeten sich aus derselben Riesen-Molekülwolke und weisen eine geringere Sterndichte auf.
Planeten Die Planeten in unserem Sonnensystem sind Merkur, Venus, die Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun.
Präzessionsbewegung Die Präzessionsbewegung ist die Richtungsänderung der Erdachse. Sie entsteht durch die Massenanziehung des Mondes und der Sonne und ist bedingt durch die Kugelform der Erde.
Ptolemäus Claudius Ptolemäus war ein griechischer Mathematiker, Geograph, Astronom, Astrologe, Musiktheoretiker und Philosoph. Seine Werke aus der Antike sind noch heute von hoher Bedeutung.
Schwarzes Loch Das Schwarze Loch ist eine dichte Masse, die eine so starke Gravitation erzeugt, dass nicht einmal das Licht entkommen kann. Die drei Grundkräfte der Physik können dieser ebenfalls nicht entgegenwirken, weswegen die gesamte Masse in sich zusammenstürzt und im Zentrum des Schwarzen Lochs eine physikalische Singularität bildet.
Sonnensystem Unser Sonnensystem besteht aus der Sonne, die sie umkreisenden Planeten und weitere Himmelskörper. Durch die Anziehungskraft der Sonne werden diese an sie gebunden.
Zirkumpolarität Zirkumspolare astronomische Objekte befinden sich in der Nähe des Himmelspols und gehen somit nicht unter. Zirkumspolare Sternbilder sind zum Beispiel das ganze Jahr über zu sehen.