Achernar

Stern Achernar

Achernar

Achernar liegt als Fixstern am südlichsten Ende des Sternbildes Eridanus und ist mit einer scheinbaren Helligkeit von 0,5mag dessen hellster Stern. Er gehört somit zu den zehn hellsten Sternen am Nachthimmel.

Fakten über Achernar

Die Entfernung von Achernar zur Erde beträgt 144 Lichtjahre. Er besitzt 6-8 Sonnenmassen und gehört als Hauptreihenstern der Spektralklasse B6 an. Die Leuchtkraft von Achernar übersteigt die der Sonne um das Dreitausendfache, da seine Oberflächentemperatur 20.000 K beträgt. Darüber hinaus ist Achenar ein Doppelstern, bei dem sein Begleitstern aus einem Zwergstern der Spektralklasse A besteht. 2003 wurde der Stern Achernar von der astronomischen Beobachtungsstation VLTI (Very Large Telescope Interferometer) beobachtet, wobei herauskam, dass er durch seine schnelle Rotationsgeschwindigkeit von mindestens 230 km/s sehr stark abgeplattet ist. Somit gleicht der Stern eher einem elliptischen Körper als einer Kugel und zählt daher zu den am stärksten abgeplatteten Fixsternen überhaupt. Da Achernar so weit südlich am Sternhimmel steht, ist er von Europa aus nicht zu sehen. Erst südlich des 32. Grades nördlicher Breite ist er zu beobachten.